Schlaf gegen Depression

vom 30. Januar 2010:

Eine Studie unterstützt nun die Behauptung, dass Schlafmangel zu Depressionen führt. In dieser Studie wurden 15000 Jugendliche begleitet. Jene, denen die Eltern erlaubten, spät ins Bett zu gehen, litten zu 20% mehr unter Depressionen als Jugendliche, die um 10 Uhr ins Bett gingen. Lesen Sie mehr…

Quelle: www.welt.de

Weitere News finden Sie unter: www.metabolic-typing.de/mt/news

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen