Ehe ist gut für die Gesundheit

vom 05. Januar 2010:

Laut einer Studie der Universität von Otago haben Paare und Verheiratete ein geringeres Risiko, an Depressionen und Angstzuständen zu erkranken als Singles. Nach einer Trennung erkranken Männer häufiger an Depressionen, Frauen neigen eher zu Alkohol- oder Drogenmissbrauch.

Quelle: www.rp-online.de

Weitere News finden Sie unter: www.metabolic-typing.de/mt/news