Ärzte müssen bei bestimmten Medikamenten bald Zweitmeinung einholen

vom 16. Oktober 2008:

Zukünftig sollen Ärzte bei der Verschreibung teurer Medikamente an gesetzlich Versicherte verpflichtet sein, sich eine Zweitmeinung einzuholen. Es geht jedoch zunächst um Wirkstoffe zur Behandlung verschiedenster Formen von Lungengefäßhochdruck, da die Kosten für diese im Jahr bis zu €110.000 betragen können. Lesen Sie mehr…

Quelle: focus.de

Weitere News finden Sie unter: www.metabolic-typing.de/mt/news

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen