Nur Mikronährstoffe aus der Natur nutzen

Obst und Gemüse sind wichtig für Ihre Gesundheit - Metabolic-Typing.de

Sowohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfehlen, täglich als Minimum fünf Portionen Obst und Gemüse mit der Fülle aller Mikronährstoffe (auch „Vitalstoffe“ genannt) zu essen. Eine Portion entspricht dabei einer gefüllten Hand. Wir sprechen hier von ca. 600-800g natürlichem, frischem, vollreif geernteten, ökologisch angebauten Obst und Gemüse in einem guten Mischverhältnis. Das bedeutet eine ausgewogene Mischung aus vollreif geernteten Obst-, Gemüse und Beerensorten. Ein Grossteil der Menge sollte davon roh verzehrt werden, weil viele wichtige Inhaltsstoffe bei der Zubereitung verloren gehen. Nur so ist ein optimaler Zellschutz, die Basis für unsere Gesundheit, gewährleistet und die Zellen widerstehen so den Angriffen von freien Radikalen.

Wer sich auf diese Weise ernährt, braucht zur Gesunderhaltung und Prävention keine Nahrungsergänzung. Doch Hand aufs Herz, schaffen Sie das jeden Tag? Wann haben Sie es zum letzten Mal geschafft?
9 von 10 Menschen schaffen noch nicht einmal die Hälfte der empfohlenen Obst- und Gemüsemenge. Zudem erhöht sich die Belastung durch freie Radikale enorm bei Leistungsdruck, Umweltbelastungen, Stresssituationen, Rauchen, Alkoholgenuss, Sport u.v.m.

Generell sehen wir Nahrungsergänzungen eher kritisch, da die meisten Produkte keine Wirknachweise haben und auch selten von natürlichen Quellen aus Obst und Gemüse gewonnen werden.

Glücklicherweise gibt es mittlererweile klare Empfehlungen aus der Wissenschaft zu diesem Thema wie zum Beispiel im Lehrbuch Leitfaden für Mikronährstoffe.

Wenn wirklich ein Mangel an Mikronährstoffen besteht, fordert die Wissenschaft Präparate aus der konzentrierten Kraft aus Obst und Gemüse und keine aus oftmals synthetischen Einzelstoffen hergestellten Einzelstoff-Präparate. Diese sollten zu Ihrer Sicherheit nach dem Arzneimittelstandard hergestellt und über aussagekräftige Studien dokumentiert sein, damit eine Langzeiteinnahme gerechtfertigt werden kann. Denn es handelt sich dabei nicht um eine Kur sondern um eine langfristige Umstellung Ihrer täglichen Ernährungsgewohnheiten.

Ein wirklich beeindruckender Fernsehbericht zu diesem Thema erschien unlängst in der Fernsehsendung „Welt der Wunder“, wo dieses komplexe Thema leicht verständlich aufbereitet wurde (s. Video rechts oben).

Wenn Sie bereits Nahrungsergänzungen nehmen, können wir feststellen, ob Ihr Produkt optimal zu Ihrem Stoffwechseltyp passt. Ihr Körper soll genau das bekommen, was er braucht. Nicht mehr und nicht weniger!