Mikronährstoffe – kleine Helfer, große Wirkung

Was sind eigentlich „Mikronährstoffe“?

Mikronährstoffe sind Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Spurenelemente. Genauso wie Makronährstoffe, also Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette, sind sie essentiell wichtig für unseren Körper, liefern uns aber keine Energie. Mikronährstoffe haben lebenswichtige Aufgaben in unserem Körper zu erledigen. Sie reparieren und halten die DNA instand. Die DNA ist für die Zellneubildung verantwortlich.

Wir müssen Mikronährstoffe aufnehmen, damit keine Mangelerscheinungen auftreten.
Durch unsere alltägliche Ernährung nehmen wir normalerweise ausreichend Mikronährstoffe zu uns. Hat unser Körper jedoch über einen längeren Zeitraum einen hohen Bedarf an Mikronährstoffen, z.B. bei starkem Medikamentenkonsum, den wir nicht abdecken, können Mängel auftreten.

Folgen von Mikronährstoffmangel

Stellen Sie sich vor, Sie geben über Jahre mehr Geld aus, als Sie verdienen. Dabei vernachlässigen Sie wichtige Reparaturen, wie z.B. an Ihrem Haus. Von außen sieht ihr Haus noch gut aus, aber plötzlich fängt der Putz an zu bröckeln, die Kacheln fallen von den Wänden und das Dach stürzt ein.
Hätten Sie über die Jahre Ihr Haus nicht vernachlässigt, käme jetzt nicht eine große Summe für Reparaturen auf Sie zu.
Ein Riss hinter der Tapete ist nicht sichtbar. Und genauso ist es mit Ihrem Körper. Kleine Schäden machen sich auch nach jahrelanger schlechter Behandlung nicht sofort bemerkbar. Aber irgendwann kommen sie zum Vorschein.
Gewöhnlich werden wir werden mit 100% Gesundheit geboren. Bei mangelnder Ernährung und einer ungesunden Lebensweise, bei der der Körper nicht genug Mikronährstoffe bekommt, greift er erstmal auf Depots zurück, z.B. aus den Knochen oder dem Gewebe und verbraucht diese für die Erhaltung der lebensnotwendigen Organe.  Dabei werden alle Funktionen, die nicht unmittelbar mit dem Überleben zu tun haben, erst mal auf die Warteliste gestellt. Die Folgen müssen sich nicht sofort bemerkbar machen, aber von 100% Gesundheit schwindet immer mehr und mehr. Und das Schlimme ist: die ersten Signale sendet der Körper erst, wenn wir nur noch ca. 30% „Restgesundheit“ haben.
Bekommt der Körper nicht ausreichend Nährstoffe, beschleunigt es den Alterungsprozess, degenerative Erkrankungen wie Parkinson können die Folge sein und es kann passieren, dass anstatt von gesunden Zellen Krebszellen gebildet werden.

Wo sind Mikronährstoffe enthalten?

Da unser Körper die Mikronährstoffe nicht selbst herstellen kann, müssen sie ihm von außen zugeführt werden. Vergleichen Sie Ihren Körper wieder mit dem Haus: Solange kein Sturm kommt, es nicht hagelt und gefriert, bleibt ihr Dach intakt. Sobald das Dach jedoch beansprucht wird, muss in neue Ziegel und Dachkonstruktion investiert werden. Und so ist es auch mit unserer Gesundheit. Sie können normalerweise genug Mikronährstoffe durch die alltägliche Ernährung aufnehmen. Obst und Gemüse sind reich an Mikronährstoffen. Es sollte jedoch immer darauf geachtet werden, hochwertiges Obst und Gemüse zu kaufen, bei dem keine Pflanzenschutzmittel verwendet und das vollreif geerntet wurde.
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, mindestens 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag zu sich zu nehmen. Diverse andere Ernährungsorganisationen weltweit empfehlen zur Prävention eine noch größere Menge zu konsumieren. Das stellt für Viele schon eine Herausforderung dar, denn 90% der Bevölkerung ist bereits mit den 5 Portionen überfordert. Und denken Sie an den Sturm – sind Sie viel Stress ausgesetzt, benötigen Sie Medikamente, treiben viel Sport, produzieren also viele Freie Radikale, ist der Bedarf an Mikronährstoffe noch deutlich höher. Und hier empfiehlt selbst die Deutsche Gesellschaft für Ernährung eine Nahrungsergänzung.

Im Rahmen einer typgerechten Ernährungsumstellung können wir Ihnen sagen, wie Sie Mängel vorbeugen und ausgleichen können.

Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns oder einen Anbieter in Ihrer Nähe.

Gesunde Grüße,
Ihre Lucie Rebstock

PS: Kennen Sie schon unser kostenloses Webinar zu „Mikronährstoffen“?
Jetzt kostenlos anmelden! (klicken >>)