Erhöhtes Risiko für Knochenschwund bei Rauchern

vom 3. April 2009:

Wer an chronischer Raucherbronchitis (COPD) leidet, hat ein erhöhtes Risiko, auch an Knochenschwund (Osteoporose) zu erkranken. Die Lungenärzte der Deutschen Lungenstiftung e.V. (DLS) in Hannover raten zu Vorsorgemaßnahmen wie bewusste Ernährung und ausreichend Bewegung. Lesen Sie mehr…

Quelle: brikada.de

Weitere News finden Sie unter: www.metabolic-typing.de/mt/news