Die Historie von Metabolic Typing

Die Historie von Metabolic Typing

Bereits seit 1930 beschäftigen sich Wissenschaftler mit dem individuellen Nährstoffbedarf des Menschen. Hierzu untersuchte Dr. Roger Williams und sein Team eine Rattenpopulation auf ihren Nährstoffbedarf. Als die Ergebnisse feststanden, wollten die Wissenschaftler eine optimale Dosierung der Nährstoffe für verschiedene Tierarten bestimmen.
Hierbei haben sie herausgefunden, dass der Nährstoffbedarf selbst bei genetisch fast identischen Tieren unterschiedlich ist.
Dr. Williams untersuchte schließlich auch Neugeborene und stellte fest, dass sich der Mensch nicht nur äusserlich unterscheidet, sondern auch in der Gehirnstruktur, Nervensystem, Blutbahn und Muskulatur. Die Unterschiede gehen also bis tief in den Zellaufbau hinein.

Das Ergebnis: Der Stoffwechsel eines jeden Menschen ist individuell und somit auch sein Nährstoffbedarf!

Neben Dr. Williams beschäftigten sich noch andere Ärzte mit den Auswirkungen der Ernährung auf unseren Körper und unsere Psyche:

  • 1930 untersuchte Dr. Weston Price die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Erkrankung
  • 1950 stellt Dr. Melvin Page eine Verbindung zwischen Ernährung und körperlicher Veränderung her
  • 1960 erkannte Dr. George Watson, dass die Ernährung die Psyche des Menschen unterschiedlich beeinflusst und beschrieb die Drüsensysteme
  • 1970 erzielte Dr. William Kelley erfolgreiche Therapieergebnisse bei Krebserkrankten, basierend auf individueller Ernährungsform
  • 1978 entwickelte Dr. William L. Wolcott schließlich ein System zur medizinischen Analyse und Schematisierung des Stoffwechsels als Basis der Diagnostik und unterschiedlicher Therapien zur Behandlung akuter Erkrankungen und zur Prävention.

Machen Sie den Metabolic Typing Test!